Neubau | TONAteciso

  • Spezialist für kondensierende Kaminofenabgase
  • raumluftab- und -unabhängig
  • passivhaustauglich
  • Zulassungsnummer: Z-7.1-3336 DIBt
  • Klassifizierung: T400 N1 W3 G50 L90
  • Lieferprogramm ø 12 cm - 30 cm

WEIL „TROCKENBETRIEB“ BEI FEUERSTELLEN MIT FESTEM BRENNSTOFFEN NICHT MEHR AUSREICHT

In den letzten fast 30 Jahren haben sich aber nicht nur die Anforderungen an Wohngebäude, sondern auch die Bauweisen deutlich weiterentwickelt und verändert. In einem heutigen kfw55-Haus wird der Kaminofen nur noch selten unter Volllast betrieben, sodass von einem Schornsteinsystem heutzutage ganz andere Bedingungen erfüllt werden müssen, als die, für die es vor 30 Jahren konzipiert wurde: So bildet sich durch die deutlich geringere Heiztemperatur und eine dichte Gebäudehülle schnell Schwitzwasser innerhalb des keramischen Schornsteinrohrs.

Trotzdem kann es genau wie früher aufgrund von Fehlbedienungen – zum Beispiel durch zu hohe oder falsche Brennstoffzufuhr oder die falsche Luftsteuerung – zu einem Rußbrand innerhalb des Schornsteins kommen. Zwar sind alle keramischen Rohre auf diese Extremsituation getestet und können sie zerstörungsfrei überstehen, allerdings kommt es gerade bei älteren Systemen aufgrund der Rohstoffrezeptur, dickeren Materialstärken und der dadurch entstehenden höheren Spannungen im Material oftmals zu Schäden.

Durch diese Schädigung dringt dann das entstandende Schwitzwasser in das System ein. Feuchtigkeit gelangt in Dämmung, Mantelstein und gegebenenfalls in benachbarte Wände, sodass sich auf der Tapete schnell deutliche Verfärbungen abzeichnen, die oft nur durch eine Totalsanierung des Putzes wieder entfernt werden können.

Obwohl das Rohr an sich voll funktionsfähig bleibt und nach wie vor alle Brandschutzanforderungen besteht, sind die Folgen für die Bewohner jedoch enorm.

Setzen Sie deshalb auf Sicherheit durch das neue tec-Rohr! Durch die deutlich dünnere Materialstärke ist es unempfindlicher gegen Temperaturschwankungen und auch nach einem Rußbrand im System immer noch feuchteunempfindlich.

Die Vorzüge auf einen Blick:

  • Das tec-Rohr ist auf Rußbrand bis 1.000 °C geprüft.
  • Auch nach einem Rußbrand sind die Systeme teciso und tecplus feuchteunempfindlich.
  • Haftungstechnisch auf der sicheren Seite.
  • Die besondere Auswahl der Rohstoffe für das tec-Rohr garantiert
  • die Erfüllung modernster technischer Ansprüche unter Beibehaltung der vom
  • DIN-Rohr gewohnt guten Bearbeitung vor Ort.

Prospekte und Informationen